Wieso macht man bei Tieren eine Aromatherapie?

Darum!

Eveline und meine Pferde…….
 
Evelines Behandlungsmethode lernte ich durch meine Camarquestute Alise kennen. Sie hatte eine unheilbare Hufgelenksarthrose und ist aus tierärztlicher Sicht austherapiert. Statt sie einzuschläfern wandte ich mich an Eveline. Eigentlich schon nach der ersten Behandlung merkte man Alise eine deutliche Veränderung an. Sie wurde in sich selbst gefestigt und ihre Seele konnte sich wieder entfalten. Es ist schwer zu beschreiben, was passiert. Ich denke es geht hierbei sehr viel um Intuition, ums Bauchgefühl und das unglaubliche Gespür, das Eveline für jedes Tier empfindet.
 
Mittlerweile behandelt Eveline alle meine 5 „pferdigen“ Freunde und jeder geniesst die Behandlung auf seine eigene Weise. Was aber alle verbindet, ist der zufriedene Ausdruck in den Augen, die positive Veränderung der Energie im Körper und der in sich ruhende Gesamteindruck.
 
Irina

                Fotografie Seelenpferd by Melanie Greco

 

"Aroma Coaching beim Hund" 

   

Was bringt mir ein Aroma Coaching beim Hund?

Sehr viel, bin ich der Meinung! 


Ich kenne Eveline Schönthal nun schon gute 8 Jahre und habe schon unendlich viel von ihr über unsere Hunde gelernt. Aus der Hundetrainer-Bekanntschaft ist längst eine private Freundschaft entstanden bei welcher ich auch immer wieder von Evelines Aroma Coachings mitbekommen habe.

   

Darum wollte ich es jetzt auch selber wissen ;-) 

   

Also bestellte ich Eveline mit ihren Ölen zu uns nach Hause. Wie üblich wenn Besuch kommt, waren alle 4 Hunde völlig aufgeregt in ihrem Bereich hinter dem Gitter. Eveline nahm instinktiv das Öl "VETIVER" und stellte es offen vors Gitter. Innert kürzester Zeit legten sich alle Hunde hin und waren absolut ruhig. 

   

Zusätzlich liessen wir Masou noch SEIN Öl aussuchen, dass ihm helfen soll, runter zu fahren. Er zeigte uns deutlich das "CLARY SAGE" an.  

   

Für uns hiess das folgendes: Wenn ich am PC am arbeiten bin, lasse ich eine gewisse Zeit den Diffusor laufen mit dem Öl Clary Sage drin. So konditioniere ich bei Masou die Ruhe. Ziel ist es, nach 2-3 Monaten unterwegs ein wenig vom Öl an meine Hände zu reiben und ihm zum riechen zu geben, welches er dann mit Ruhe verbindet. 

Kurz vor dem zu Bett gehen, drehe ich den Diffusor im Schlafzimmer an mit dem Öl Vetiver und lasse diesen teils die ganze Nacht laufen. 

   

Ergebnis: Masou kann abends viel schneller runter fahren, geht von selber in sein Bettchen und findet seine Ruhe zum schlafen. Zudem ist uns aufgefallen, dass die Hunde nicht mehr jeden Pieps den sie hören anzeigen und bellend durch die Wohnung rennen. Es ist allgemein mehr Ruhe eingekehrt. Und ganz nebenbei, ich habe den Eindruck, dass ICH auch viel ruhiger schlafen kann seither ;-)

   

Bevor man also zu irgendwelcher Chemie greift, lohnt es sich, zusammen mit Eveline einen Blick in die Naturapotheke zu werfen und eines oder mehrere der Ätherischen Öle aus zu testen! Wir bleiben auf jedenfall dran mit unserem Rudel!! 

   

Einisch meh, merci viu mau Eveline, für dis Gspühri gägenüber Tier und Mönsch ❤️
 Claudia